Band 10 – Späte Texte

I N H A L T

1   Dreizehn Gedichte (19 Seiten)
2   Sieben Prosatexte (17 Seiten)
3   Legen ohne Lügen (6 Seiten)
A   Biografisches
B   Schriftenverzeichnis
 


1

Dreizehn Gedichte
 

Textauszug 1

noch ein gedicht

ein einziges gedicht soll heut noch werden
damit’s ein ende hat auf erden
es soll das letzte sein, es ist genug

um liebe geht’s und um begegnung
um licht und trost in dunkler nacht
um das, was menschen glücklich macht

noch einmal sollen verse singen
bilder sprechen, wörter klingen
– schaut her, es ist vollbracht!

 

Textauszug 2

letzte begegnung

ja, zum teufel auch!
wer klopft denn da ans fenster?
mitten in der nacht!

ah! der sensenmann?
na, wird höchste zeit!
kommst reichlich spät,
hätt mich fast selber
weggemäht.

komm erstmal rein,
siehst müde aus!
leg die knochen hoch
und fühl dich wie zuhaus…

 

Textauszug 3

die fünfzehn vergebote

sage nicht was du fühlst
fühle was du nicht denkst
denke nicht was du träumst
träume was du nicht suchst
suche nicht was du meidest
meide was du nicht liebst
liebe nicht was du fliehst
fliehe was du nicht bist
sei nicht wie du lebst
lebe wenn du nicht glaubst
glaube nicht worüber du lachst
lache wenn du nicht weinst
weine nicht wenn es geht
gehe wohin niemand geht
gehe nicht immer geradeaus
verfolge was dich nicht verfolgt

 


2

Sieben Prosatexte
 

Textauszug 1

Hella und Clown

Hella legt den kleinen Hammer auf die Fensterbank.

„Geschafft, Clown, jetzt hängst du endlich an der Wand!“

Sie tritt einen Schritt zurück, um ihn besser betrachten zu können.

„Hm…siehst gar nicht schlecht aus, hinter Glas und im Rahmen, jedenfalls viel besser als ohne. Jetzt bist du auch vor Kaffeeklecksen sicher…wenn Chris dich sehen könnte, die würde Augen machen!“

Clown antwortet nicht. Aus seinem tuschebunten Gesicht schaut er sie nur etwas unglücklich an.

„Na, nun sei man nicht so! Du paßt da ganz gut hin über meinen Schreibtisch. Ich kann dich immer sehen, wenn ich mal schreibe oder telefoniere, das ist doch was, oder?“ versucht Hella es noch einmal.

Keine Antwort, nur ein leises Räuspern.
„Verstehe“, sagt sie, „du mußt dich wohl erst an deine neue Heimat gewöhnen“.

Clown nickt…

 

Textauszug 2

illes störtchen

„oooooooooomaaaaaaaaaaaachen“!!
und noch viel lauter: „stooomaaaooomaaa!!!!“

es macht mir immer riesigen spass, oma ille aus dem zweiten stock einfach laut herunter zu rufen, anstatt auf die klingel zu drücken. oma weiss auch schon bescheid: um punkt halb zwei, wenn ich von der schule gelaufen komme, macht sie ihr fenster weit auf, damit sie mich nicht verpasst, denn alte leute hören ja nicht mehr so gut. und oma ist wirklich schon sehr alt!

„vergiss dein stööööörtchen nicht!!“ rufe ich noch hinterher.
„jaja, muss nur noch den beutel einpacken“, schallt es von oben herunter.
oma schaut kurz aus dem fenster.
„geh‘ ruhig schon zum bäcker vor, ich komme gleich! und lauf nicht wieder einfach weg so wie letzte woche, hörst du?!“

eigentlich heißt meine oma ja sybille, aber alle nennen sie nur ille. das ist kurz und lustig und geht leicht und schnell über die lippen. sybille ist viel zu kompliziert: heißt es nun sübille oder sibülle oder sibille oder gar sübülle oder irgendwas dazwischen?

niemand weiß das so genau, und ich sowieso nicht. ille ist einfach und gut und macht keine probleme. auch mein omchen hat damit keins – dafür hat sie ein anderes problem: ihr störtchen…

 


3

Legen ohne Lügen
Eine Anleitung zum Kartenlegen
 

Textauszug

Hinweis

Die allgemeine Bedeutung der vier Kartenfamilien Kreuz, Pik, Herz und Karo und die besonderen Bedeutungen der dazugehörigen jeweils acht aussageintensiven Karten 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König, As und der fünf nicht aussageintensiven Karten 2, 3, 4, 5, und 6 orientieren sich an den Auslegungen des österreichischen Hellsehers und Heilers Gerhard von Lentner, der in der Praxis mit einem 32er-Skatblatt arbeitet; in der vorliegenden Methode wird jedoch ein 52er-Blatt (französich) zugrunde gelegt.

Vorbemerkung

Karten stellen ein neutrales und autarkes Medium zur Befragung und Bewußtwerdung dar. Wenn Karten aufgedeckt werden, können auch Lebenszusammenhänge aufgedeckt und mögliche zurückliegende oder zukünftige Entwicklungen eingesehen werden. Karten geben Anstöße, stellen Fragen, geben Antworten und ermutigen uns, unsere Wahrnehmung und unser Verhalten zu beobachten und zu überprüfen. Jeder, der die Karten befragt, sollte die Aussagen eines Kartenbildes ernst nehmen und sich mit ihnen beschäftigen.

Äußere Vorbereitung

Man bereitet ein warmes Getränk vor, stellt Telefon und Klingel und andere ablenkenden Geräuschquellen ab. Der Raum wird leicht abgedunkelt, eine Kerze wird entzündet. Man richtet zentriertes, nicht zu grelles Licht auf eine ausreichend große Tischfläche. K (=Klient) und KL (=Kartenlegender) sitzen sich gegenüber. Gegebenenfalls weist KL K in die Kartenmischtechniken ein.

Innere Vorbereitung

Beide – K und KL – versuchen, innere Ruhe, Konzentration und Bereitschaft herzustellen. Wenn K möchte, kann er in aller Kürze seine biographische Situation und momentane Befindlichkeit beschreiben und hat auch die Möglichkeit, ein Thema oder Anliegen zu formulieren, das ihn gegenwärtig beschäftigt. Gegebenenfalls fragt KL nach, ohne dabei aber in Einzelheiten zu gehen.

Kartenaktivierung

K mischt die 52 Karten gründlich und ohne Eile so lange, bis K das sichere Gefühl hat, daß die Mischqualität ausreichend ist. K reicht den verdeckten Kartenstapel KL, der nun – beginnend mit der oberen Karte des Stapels – zunächst sieben Karten in einer Reihe von links nach rechts nebeneinander verdeckt auslegt. Das Auslegen der Karten durch KL sollte (auch in der Kartengrundlege) immer langsam und mit Sorgfalt geschehen. Aus diesen sieben sogenannten Passivkarten wählt K mit Bedacht und intuitiver Prüfung drei Orientierungskarten aus, die nicht geöffnet werden dürfen, verdeckt zur Seite gelegt werden und erst nach am Ende der Sitzung angeschaut werden (s.u.). Die restlichen vier Karten werden – ebenfalls ungeöffnet – vom Tisch genommen und auch nach der Sitzung nicht geöffnet; sie haben dadurch keinerlei Einfluss mehr auf die Kartendeutung…

 

band_10
 

[Selbstverlag · Erhältlich auf Anfrage]